Bart schneller wachsen lassen

Wie Sie Ihren Bart schneller wachsen lassen, erfahren Sie in unserem nachfolgenden Ratgeber. Denn der Bart ist aktuell voll im Trend wie nie zuvor. Dabei spielt es keine Rolle, ob Vollbart oder 3-Tage Bart. Jede Art der männlichen Gesichtsbehaarung ist in Mode, so dass es immer mehr Männer dazu bringt, sich einen Bart wachsen zu lassen.

Bart schneller wachsen lassen

Dass der Bart jedoch bei Männern auf unterschiedliche Weise stark wächst, ist dabei keine Neuigkeit. So braucht der 3-Tage Bart bei einigen Männern tatsächlich nur drei Tage, während es andere Männer einige Tage mehr kostet. Außerdem kämpfen einige Männer mit teilweise kahlen Stellen, so dass der Bart nicht sehr dicht erscheint. Das unterschiedlich starke Bartwachstum ist dabei genetisch bedingt, wobei Sie selbstverständlich nichts an Ihrer Genetik verändern können. Allerdings ist es möglich, dem Bartwachstum nachzuhelfen. Dafür möchten wir Ihnen mit unserem nachfolgenden Ratgeber helfen.

Für ein stärkeres Bartwachstum existieren einige Möglichkeiten, um dem nachzuhelfen. So spielt u.a. die Ernährung eine bedeutende Rolle. Außerdem ist die richtige Bartpflege von großer Bedeutung. So können Sie bei regelmäßiger und ordentlicher Bartpflege mit einem stärkeren Wachstum Ihrer Barthaare rechnen. Hierbei sind einige Pflegeprodukte erhältlich, die Ihnen dabei helfen werden. Sie werden sicherlich bereits über Bartwuchsmittel gelesen haben, die das Wachstum der Haare ankurbeln. Grundsätzlich scheint es die ultimative Lösung zu sein, allerdings raten wir Ihnen von der Verwendung solcher Mittel explizit ab. Nachfolgend erfahren Sie, warum wir Ihnen davon abraten.

 

So können Sie Ihren Bart schneller wachsen lassen

Im Allgemein ist es erwähnenswert, dass Sie bei unseren nachfolgenden Ratschlägen nicht innerhalb weniger Tage erste Ergebnisse sehen werden. Ähnlich zu einer Diät zur Gewichtsabnahme empfehlen wir Ihnen nachfolgend nachhaltige Lösungen, die auch noch einige andere positive Auswirkungen auf Ihren Körper haben werden. Vor allem Bartwuchsmittel versprechen hier nahezu eine sofortige Verbesserung. Von der Verwendung solcher Mittel raten wir ab, wobei wir später darauf separat eingehen werden. Viel wichtiger ist es nämlich, einige grundlegende Veränderungen zu durchleben, die zu einem nachhaltigen Ergebnis führen werden.

 

Die richtige Bartpflege

Ein wichtiger Punkt, damit Sie Ihren Bart schneller wachsen lassen können, ist eine ordentliche und kontinuierliche Pflege dessen. Denn ein ungepflegter Bart sieht nicht nur schlecht aus, sondern ist auch beispielsweise für die Haut unter den Barthaaren sehr schlecht. Da ein Bart den Großteil Ihres Gesichts einnimmt, wird Ihr Gegenüber zuerst auf den Bart achten. Ein ungepflegter Bart ist dabei für einige Menschen nahezu abstoßen, was mit der richtigen Bartpflege verhindert werden kann. Denn Sie sollten die tägliche Pflege fest in Ihren Tagesablauf integrieren. Ein gepflegter Bart sieht dabei nicht nur gut aus, sondern unterstützt auch ein stärkeres Bartwachstum. Empfehlenswert hier sind die folgenden Bartpflegesets, die Ihnen einen wunderbaren Einstieg in die tägliche Bartpflege ermöglichen.

 

 

Mit einem solchen Bartpflegeset steigen Sie optimal in die richtige Bartpflege ein. So finden Sie hier unter anderem Produkte, wie beispielsweise eine Bartbürste vor, die das Bartwachstum beschleunigt. Denn die verwendeten Wildschweinborsten massieren die Haut unter dem Bart, so dass die Talgproduktion gefördert wird. Dadurch wird jedoch sogar das Bartwachstum angeregt, so dass Sie hier bei täglichem Durchbürsten Ihrer Barthaare nach einiger Zeit erste Erfolge erzielen werden. Dabei bewirkt die Bürste nicht nur das Bartwachstum, sondern sorgt auch für ein gepflegtes und gutes Aussehen. Auf diese Weise werden Ihre Barthaare nämlich optimal entwirrt, so dass Sie Ihre Barthaare in die richtige Position bringen können.

 

Ernährung ist das A und O

Neben einer ordentlichen Bartpflege ist auch die richtige Ernährung von großer Bedeutung. Damit Sie das Bartwachstum anregen, sollten Sie sich daher von Lebensmittel mit hohem Proteingehalt ernähren. Proteinreich sind hier z.B. Hähnchenfleisch, Fisch oder auch Eier. Darüber hinaus können Sie sogar problemlos auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen, die in den bekannten Drogeriemärkten erhältlich sind. Schauen Sie hier vor allem nach Zink, Eisen oder auch den typischen Vitaminen, wie z.B. Vitamin C. Darüber hinaus sollten Sie jedoch diese Inhaltsstoffe und Vitamine vorrangig über Ihre Lebensmittel aufnehmen. So sollten Sie auf Nahrungsmittel achten, die vor allem viele Vitamine und Mineralien beinhalten.

Grundsätzlich sollten Sie daher viel Obst und Gemüse in Ihren Ernährungsplan einbauen. Doch sind wir mal ehrlich. Wird uns diese Ernährung nicht auch grundsätzlich empfohlen, damit wir gesund leben? Im besten Fall sollte uns daher das Gemüse und Obst nicht abschrecken, sondern eher motivieren, noch mehr davon zu essen. Denn neben einer gesunden Lebensweise regt es Ihr Bartwachstum an.

 

Durch Vitamin D und Sport den Bart schneller wachsen lassen

Bekanntlich nehmen wir durch das Bräunen in der Sonne Vitamin D auf. Vor allem im Winter haben die meisten Menschen einen Mangel dieses Vitamins, so dass hier viele zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen. Doch generell können Sie vor allem im Sommer das Wachstum Ihrer Barthaare beschleunigen, indem Sie sich häufiger in die Sonne legen. Außerdem hilft hier ausreichend Schlaf, denn dadurch starten wir allgemein deutlich entspannter in den Tag. Demnach sollten Sie Ihre Freizeit nutzen, um entsprechend zu entspannen. Denn Sie erwartet nicht nur die Entspannung selbst, sondern auch ein deutlich dichterer Bart.

Neben Vitamin D hilft jedoch auch ausreichend Bewegung bei Ihrem Bartwachstum. Bekanntlich steigert Sport nämlich den Testosteronspiegel eines Mannes, was jedoch ebenfalls das Bartwachstum anregt. Doch neben einem besseren Bartwachstum tun Sie auf diese Weise Ihrem Körper einen riesigen Gefallen. Denn durch mangelnde Bewegung entstehend durchaus auch andere Probleme, wie beispielsweise Magenprobleme oder auch Müdigkeit. Somit lässt sich sagen, dass Sport eine absolute Allzweckwaffe ist, die Ihnen sogar zu einer intensiveren Gesichtsbehaarung verhilft.

 

Haarwuchsmittel – nein danke

Allgemein raten wir von speziellen Haarwuchsmitteln ab. Denn auf dem Markt tummeln sich mittlerweile zahlreiche Hersteller mit ihren Produkten, die ein schnelles und effektives Bartwachstum versprechen. Dabei werden diese Mittel wie Bartöl auf das Barthaar aufgetragen, was Ihnen ein starkes Wachstum der Haare verspricht. Doch hier sollten Sie unbedingt aufpassen. Denn aus ärztlicher Sicht haben die Mittel teilweise schädliche Zusammensetzung, so dass Sie diese nicht benutzen sollten. So kommt es hier sogar häufig zu Haarausfall, so dass sogar das Gegenteil bewirkt wird.

Selbstverständlich klingen die Wundermittel auf den ersten Blick verlockend, doch ein genauer Blick in die Inhaltsstoffe verrät Stoffe, die man so nicht unbedingt in das Haar oder auf die Haut auftragen möchte. Vielmehr sollten Sie hier auf die zuvor erwähnten Tipps hören und die Finger von diesen Mitteln lassen. Denn die Wirkung ist nicht bestätigt, so dass Sie hier nicht sicher gehen können, ob Sie damit nicht sogar schaden. Dabei ist es umso schlechter, dass schlechte Bartwuchsmittel sogar zu Haarausfall führen können, was genau das Gegenteil des gewünschten Ergebnisses darstellt.

 

Fazit zum Thema Bart schneller wachsen lassen

Bevor Sie zu unbekannten Mitteln greifen, sollten Sie Ihr Bartwachstum auf natürliche Weise fördern. Hierzu gehören Bewegung, Ernährung und auch die Verwendung von Bartpflegeprodukten. Dabei hilft Sport und eine gesunde Ernährung zusätzlich, fit zu bleiben. Doch auch das Wachstum Ihrer Barthaare wird verstärkt. Darüber hinaus empfiehlt sich die tägliche und vor allem richtige Pflege Ihrer Gesichtsbehaarung. Sie verstärken damit nicht nur das Wachstum der Haare, sondern lassen Ihren Bart sehr gepflegt und schön aussehen. Denn der Bart ist meist das erste, worauf Ihr Gegenüber bei Ihnen achten wird. Mit einem gepflegten Bart werden Sie dabei absolut punkten können.

 

Bild: © Евгений Вдовин / stock.adobe.com